Deutsche Kinderkrebsstiftung freut sich über ganz besonderen VW Multivan

Sozialprojekt im Zuge der Führungskräfteausbildung bei der bhg Autohandelsgesellschaft

Kehl/Neuried-Altenheim, 25. Mai 2019.

So eine Spende bekommt auch die Deutsche Kinderkrebsstiftung nicht alle Tage. Stefan Wald, Verkaufsleiter Gebrauchte Automobile bei der bhg Kehl, war der Glücksbote, der die schöne Nachricht überbrachte, dass die Stiftung einen VW Multivan bekommt. Aber nicht irgendeinen VW Bus, sondern einen ganz besonderen.

Für ihr Waldpiraten-Camp in Heidelberg erhielt die Kinderkrebsstiftung von der bhg Autohandelsgesellschaft ein Spielmobil, ausgestattet mit vielen verschiedenen Spielgeräten wie Tretroller, Bobbycars, Fußbällen, Federball-Sets und vielem mehr. Das Fahrzeug gibt es so nirgends zu kaufen, sondern es ist das Resultat eines Sozialprojekts neuer Führungskräfte der bhg. Solche Sozialprojekte sind fester Bestandteil der firmeninternen Führungskräfteausbildung, deren Leitsatz „Ihr Vertrauen verdienen – jeden Tag!“ sich mit den Werten Wertschätzung, Verbindlichkeit und Leistungsstärke verbindet.

In diesem Fall erwarben die acht beteiligten bhg Führungskräfte gebrauchte Fahrzeuge, die sie, selbst vorfinanziert und mit der Unterstützung ihrer Kolleginnen und Kollegen hergerichtet und aufpoliert, mit Gewinn weiterverkauften. Der Erlös, aufgerundet durch eine großzügige Spende von Geschäftsführer Rolf Heinzelmann, floss in den Erwerb des VW Transporters, der, zum Spielmobil umfunktioniert, seit Ende 2016 von Vereinen, Kindergärten, Schulen und anderen Institutionen für Events und Feiern kostenlos gebucht werden konnte.

Fest vorgesehen war aber auch, dass das Spielmobil nach einer gewissen Zeit fest in die Hände einer wohltätigen Organisation übergehen soll. Die Wahl fiel auf die Kinderkrebsstiftung, der diese Spende wie gerufen kommt: Ohnehin stand die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs für das Waldpiraten-Camp zur Debatte – was aber natürlich mit einer sehr hohen Investition verbunden gewesen wäre.

Das Fahrzeug wurde nun im Rahmen eines Kinderspielnachmittags in Neuried-Altenheim übergeben, den dort die Auszubildende Julie Holtmann (bhg Kehl) organisiert hatte. Jens Kort, Geschäftsführer der Kinderkrebsstiftung, der zur Übergabe des extra aus Bonn angereist war, sprach den jungen Führungskräften der bhg seinen herzlichen Dank aus – vor allem, weil die Spende mit so viel persönlichem Engagement verbunden. „Ein solches Fahrzeug zu spenden ist an sich schon toll; wenn aber ein solcher Einsatz so vieler Menschen dahinter steht, ist es natürlich etwas ganz Besonderes.“

Stefan Wald und Xavier Boudeau übergaben die Schlüssel für das Fahrzeug stellvertretend für ihr Projektteam an Ariana Dietze-Böhm, pädagogische Mitarbeiterin des Waldpiraten-Camps, die das Spielmobil nach Heidelberg chauffieren durfte. Im Waldpiraten-Camp erholen sich Kinder im Anschluss an ihre medizinische Krebsbehandlung und wird von der im Jahr 1995 aus privaten Initiativen gegründeten Deutschen Kinderkrebsstiftung betrieben.

An dem bhg Sozialprojekt beteiligt waren: Xavier Boudeau (Verkaufsleiter Neue Automobile bhg Kehl), Stefan Wald (Verkaufsleiter Gebrauchte Automobile bhg Kehl), Moritz Hemmann (Filialleiter bhg Bopfingen), Andreas Vaas (Serviceleiter bhg Rottweil), Steve Jaki (Kfz-Meister bhg Rottweil), Andreas Lontschar (Verkaufsleiter Neue Automobile bhg Balingen), Peter Mann (Teilevertriebsleiter bhg Reutlingen) und Paul Lohmeyer (Leiter Vertrieb Großkunden bhg Rottweil).

Das Foto zeigt (von links): Ariana Dietze-Böhm (pädagogische Mitarbeiterin Waldpiraten-Camp), Stefan Wald (Verkaufsleiter bhg Kehl), Jens Korte (Geschäftsführer Kinderkrebsstiftung), Xavier Boudeau (Verkaufsleiter bhg Kehl) und Julie Holtmann (Auszubildende bhg Kehl).

bhg Spielmobil_Kinderkrebsstiftung 25-05-2019